Saturday, May 10, 2008

IHRE INTERIM MANAGER SIND UEBERRASCHEND GUENSTIG

Kurz vor Pfingsten kam eine Projektanfrage. Wir lieferten die Profile der beiden Interim Manager, die grundsätzlich in Frage kamen und danach telefonierte ich mit dem Kunden.

Ein Kandidat kam nicht in Frage, weil er zu wenig technisch orientiert war. Über den anderen Interim Manager wird der Klient über Pfingsten nachdenken.

Und dann kam, was vergleichsweise oft geschieht: Während unseres Telefonats sagte der Kunde wörtlich: „Die Preise Ihrer Interim Manager sind überraschend günstig.“

Ich erläuterte, was ich regelmäßig erläutere: Dass das daran liegt, dass die Interim Manager die Provision für den Interim Management-Provider stets auf den Tagessatz aufschlagen, der bei ihnen „ankommen“ soll. Auch wenn diese Rechnung aus meiner Sicht nicht richtig ist: Auch dieser Weg führt dazu, dass Interim Manager bei MANATNET im Vergleich zum Wettbewerb die gleiche Qualität zu günstigeren Preise anbieten.

Denn zwischen den 15 oder 25 Prozent, die MANATNET berechnet, und den 33 bis zu 45 Prozent, die Wettbewerber als Provision berechnen, liegen Welten. Dadurch wird aus einem Tagessatz von zum Beispiel 800 Euro, den der Interim Manager erzielen möchte, entweder ein Kunden-Preis von 920 Euro bei MANATNET oder aber ein Preis für den Kunden zwischen 1.060 bis 1.160 Euro bei Wettbewerbern. Bei einem typischen Projekt (7 Monate zu je 20 Arbeitstagen) addiert sich dieser Unterschied auf sage und schreibe 33.600 Euro!

Exakt das war der wesentliche Grund, weshalb wir MANATNET vor fünf Jahren gegründet hatten.

Es sieht so aus, als würden die Kunden dies allmählich nun doch erkennen: Wer würde auch sehenden Auges die 33.600 Euro verschwenden?

Ein schönes Gefühl zu Pfingsten.

Kommentare

Name
URL
Email
Email Adresse wird nicht veröffentlicht
Remember Me
Kommentar

CAPTCHA
Tippen Sie nachstehende Zeichen ein